Feedback meiner Schülerinnen

Viola, Krefeld 2019

Ein wunderbarer Juli-Workshop, eine Reise zu mir mit nie gespürten Facetten der Körperarbeit. Die Wirbelsäule als lebendiges Zentrum zu erleben, das mehr Möglichkeiten der Beweglichkeit schafft, durch Vertrauen und Respekt vor den eigenen Möglichkeiten.

Sehr tiefgehend, sehr individuell und enthusiastisch verabreicht von einer überzeugenden Alke! Danke!

Danke auch für den beruhigenden, kreativen Ort Forellenhof Riesewohld und das entspannte Beisammensein. Auch das Essen des Teams vKruszynski/vKruszynski war inspirierend und lecker. ... Ich komm wieder - keine Frage! 

 

 

Frederika, Hamburg, 2019:

Alkes Unterricht war für mich der Anfang einer superspannenden „Asana“-Reise, und ein Ankommen im Intuitiven Yoga. Durch den Unterricht konnte ich üben, was es bedeutet, in meiner Körperstruktur anzukommen oder noch besser: sie neu zu entdecken. Die große Feinheit in Alkes Händen unterstützt den Körper, mit Achtsamkeit und im eigenen Tempo in eine Asana hineinzuwachsen.

Super schöner, subtil fordernder Yogaunterricht für alle Freigeister!

 

Vanessa, Hamburg, 2019:

Durch Alke habe ich vor vier Jahren Intuitives Yoga kennen- und vor allem lieben gelernt. „Don’t steal from the spine” – dieser Leitsatz hat unsere Yoga-Stunden wie ein Mantra begleitet. Nicht die Wirbelsäule durch ein Hineinzwingen in Asanas zu korrumpieren, den eigenen, individuellen Körper wahrzunehmen und zu respektieren – das haben wir gelernt. Höchst konzentriert, aber nicht verbissen, ernsthaft und doch mit großer Leichtigkeit. Und wir haben gelernt, dass diese Art des Yoga sich nicht nur auf die Stunden beschränkt, sondern auch eine grundsätzliche Einstellung zum eigenen Körper und Umgang mit sich selbst sein kann. Liebe Alke, vielen Dank für die Erweiterung des (Yoga-)Horizonts, deine Hingabe und Empathie für deine Schüler – und für das Lachen!

 

Four years ago I’ve learned through Alke about Intuitive Yoga – and learned to love it. „Don’t steal from the spine” – this guideline carried us through our classes like a mantra. Not to force our spine into asanas, but to know about and respect our individual bodies – that is what we’ve learnt. Highly concentrated, but not grim, intense, but also with much lightness. And we’ve learned, that this kind of yoga isn’t limited only to yoga classes, but rather can be a substantial approach to treat our bodies and also our minds consciously. Dear Alke, thanks so much for widening our (yoga-)horizons, for your dedication and empathy towards us students – and for the laughter!

 

Christine, Hamburg, 2019:

 

Alke ist auch eine Frau der Worte. Ihre Worte haben mich beim Yoga geleitet und nur dank ihrer Worte bin ich in die gewünschte Entspannung gekommen. Eine sehr achtsame Trainerin. 

 

Bettina, Hamburg, 2018:

Yoga mit Alke: wunderbar von Stirn bis Zeh durchgearbeitet — jede Stunde anders, immer neue Erfahrungen! Und zum guten Schluss beim Shavasana in die tiefste Entspannung geleitet … vielen Dank, Alke!

 

Gabriele, Hamburg, 2018:

Ich habe durch Alke das Intuitive Yoga kennen-und lieben gelernt. Es hat mich für ein tieferes Verständnis sowohl für Yoga als auch für meinen Körper geöffnet und tut mir immer total gut. Ich bin meine Kniebeschwerden losgeworden und habe meine Schulter-Nackenverspannungen im Griff. Da es in ihren Stunden nicht um Gesabbel, sondern um Yoga üben geht und sie uns dabei mit Wärme und Humor begleitet, gehe ich jedes Mal erfüllt, geerdet, entspannt und ein paar Zentimeter größer nach Hause 

 

Esther, Hamburg, 2017:

Bei Alke lernte ich ein ganz anderes, neues Yoga kennen: langsamer, aber vor allem achtsamer als alle anderen Yogastile, die ich bisher kannte. Ganz sanft gewöhnte mir Alke meine ständige Hektik und Nervosität während der einzelnen Asanas ab.

Bewusst, langsam, achtsam: Für mich das genaueste, "sauberste" Yoga, das ich bisher praktiziert habe.

 

Zum Yoga-Workshop mit Liz Warrington, Juni 2015

Kommentare: 2
  • #2

    Sylvia Lampe (Sonntag, 26 April 2015 14:12)

    Dear Alke,

    I am really looking forward to this workshop. Making Liz available to our practise will be of great personal gain and enrich our physical and mental forthcoming. By quieting my mind and self I can get in touch with my inner center without effort. Gravity flows and I can to let go. Thank you for opening this path to me and other students!

    We tend to forget that we do not own our body but are the body..

    Warm regards
    Sylvia

  • #1

    Sylvia Lampe (Sonntag, 26 April 2015 13:44)

    Liebe Alke,

    auf diesen Workshop freue ich mich. Das Du Liz gewinnen konntest, wird meine/unsere eigene Arbeit mit unseren Körpern sehr bereichern. Wenn mein Innen vollkommen zur Ruhe kommt, findet sich mein Zentrum von selbst. Die Schwerkraft kann fließen, und ich kann loslassen. Das habe ich durch Dich gelernt. Danke! Dafür.

    Wir vergessen oft, das wir nicht nur einen Körper haben, sondern auch Körper sind.

    Herzliche Grüße
    Sylvia

Zum Yoga.Wasser.Klang.-Festival 2015

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anke Ulrich (Mittwoch, 29 Juli 2015 16:42)

    Hi, ich möchte mich anmelden fuer die Freitagsstunde v dir auf dem yoga wasser klang festival!
    Danke für eine kurze Info ob ich teilnehmen kann.
    Danke!
    Gruesse Anke
    0172.8822328

  • #2

    tina.schnoor@gmail.com (Mittwoch, 12 August 2015 21:59)

    Hallo!
    Sind noch Plätze für den Freitag auf dem Yoga-Wasser-Klang-Festival frei? Evt. kommen wir mit 3 Personen. Ich würde gern vorab wissen, ob noch Plätze und wie viele frei sind. Vielen Dank im Voraus. Lieben Gruß
    Tina

  • #3

    Mirjam Gerhard (Montag, 17 August 2015 11:32)

    Anmeldung für die 19.00 Stunde am Freitag des Yoga Wasser Klang Festivals